Demo VfB Habinghorst e.V. 1920

Die Senioren 1

  • Saison 17/18

    Saison 17/18

  • Saison 17/18

Trainingszeiten S1

Senioren 1

  • Mittwoch       19:00 - 21:00 Uhr
  • Freitag           19:00 - 21:00 Uhr

Trainer

  • Trainer: Marc Olschewski
  • CoTrainer:
  • Betreuer:

Die Spieler der 1. Mannschaft

Andre Trottenberg

Andre Trottenberg

Dennis Kock

Dennis Kock

Dennis Teuber

Dennis Teuber

Fahd Latrach

Fahd Latrach

Julian Jakulisch

Julian Jakulisch

Justin Schlingemann

Justin Schlingemann

Marius Steger

Marius Steger

Matthias Gorzolnik

Matthias Gorzolnik

Pascal Fritz

Pascal Fritz

Patrick Fritz

Patrick Fritz

Robin Schrimpf

Robin Schrimpf

Roman Hördemann

Roman Hördemann

Sebastian Michelis

Sebastian Michelis

Shawn Borys

Shawn Borys

Thomas Bragin

Thomas Bragin

Tim Eckey

Tim Eckey

Tomo Deric

Tomo Deric

Trainer Marc Olschewski

Trainer Marc Olschewski



Deutlicher Erfolg gegen schwache Elpeshofer.

Das Ergebnis spiegelt den Sonntag Nachmittag einfach perfekt wider.
Direkt von Beginn an, zeigten unsere Jungs den absoluten Siegeswillen.

Die erste Halbzeit war bärenstark und so ging man, hochverdient, mit einem 5:0 in die Pause.
Die Zielsetzung war in der Pause auch klar formuliert - weiterhin die Kontrolle behalten und das Ergebnis gerne auch zweistellig gestalten. Beides klappte.

So kann man selbstbewusst in die restlichen Partien gehen, denn es steht noch ein starkes Restprogramm an mit dem Highlightspiel gegen den haushohen Favoriten FC Castrop, der bislang nicht den Eindruck vermittelt, dass nochmal Punkte liegen gelassen werden!

Wir freuen uns auf die nächsten Wochen.

Wiedergutmachung nach dem 4:4 ist angesagt.

Heute kommt der Tabellenelfte DJK Elpeshof zur Kampfbahn Habichthorst und möchte uns genau so ärgern, wie Victoria Habinghorst.
Der Stachel des Remis steckte tief, aber die Woche wurde gut und intensiv trainiert, damit ein solcher Substanzverlust nicht nochmal vorkommt.

Oleksbuben möchten den Anschluss zur Spitze nicht verlieren und dem Top Favorit FC Castrop noch ein wenig im Nacken sitzen.

Später Ausgleich schockt Oleks Buben

Erwartungsgemäß fanden wir einen hoch motivierten Gegner am Gänsebusch auf.

Damit kamen wir zunächst nicht ansatzweise zurecht und lagen hochverdient mit 1:0 zurück.

Doch dann gab es in gewisserweise eine Hebelwirkung als der Ausgleich durch Thomas Bragin fiel, der sich stark gegen seinen überforderten Gegenspieler durchsetzte.

Ein Frustfoul auf Höhe der Mittellinie zeigte die Tiefe des Stachels, bei der er mit Gelb noch wirklich gut bedient war.

Nun gut, weiter ging das Spektakel.

Dennis Teuber traf zunächst doppelt bevor er bei Stand von 4:2 einen Elfer gegen den alten Haudegen Olli Kinsky vergab.

Das 4:3 fiel, so sagte man uns, nach einem Foul an Keeper Julian Jarkulisch, der nach dieser Aktion auch raus musste.

Weiterlesen

Derbytime am Gänsebusch

Wie reisen zum Auswärtsspiel gegen Victoria Habinghorst mit gehöriger Wut im Bauch.
Nach dem sehr unglücklichen Remis gegen Eintracht Ickern sind Oleks Buben auf Wiedergutmachung aus und da kommt ein Derby gerade passend.
Wir erwarten ein unfassbar schweres Spiel auf tiefem Geläuf.

Dennoch wollen wir die drei Punkte mit an die Recklinghäuser Straße nehmen und weiter Richtung Spitze schielen.

Wir erhoffen uns, wie immer, viele Zuschauer und ein tolles und faires, aber sehr intensives Spiel.

Neuer Trainer bei Habinghorst (Beitrag der Ruhrnachrichten)

Marc Olschewski: „Habe alle Freiheiten“

CASTROP-RAUXEL Der Fußballer Marc Olschewski kehrt nach sechs Jahren zum VfB Habinghorst zurück. Damals kickte er für den Club in der Landesliga, nun wird der 33-Jährige als Spielertrainer in der Kreisliga B tätig sein. Ein Gespräch über seine Entscheidung, zum VfB zurückzukehren, und ein Blick auf die neue Aufgabe.

Marc Olschewski nahm in unserer Redaktion unter anderem Stellung zu den vielen Wechseln von Spielern der SG Castrop zu den Habinghorstern: „Ich habe den Spielern gesagt: ‚Bevor ihr woanders hingeht, kommt doch mit zum VfB.‘“

Marc Olschewski nahm in unserer Redaktion unter anderem Stellung zu den vielen Wechseln von Spielern der SG Castrop zu den Habinghorstern: „Ich habe den Spielern gesagt: ‚Bevor ihr woanders hingeht, kommt doch mit zum VfB.‘“ Foto: Tobias Weckenbrock

 

Neuplanung (Beitrag der Ruhrnachrichten)

 22 Neuzugänge im „Habichthorst“

CASTROP-RAUXEL Der Fußball-B-Kreisligist VfB Habinghorst geht mit einem Kader von 24 Spielern in die neue Spielzeit. Nach dem Kreisliga-A-Abstieg und dem Trainerwechsel von Helmut Schulz zu Marc Olschewski wird der Club von der Kampfbahn Habichthorst mit 22 Neuzugängen in die Saison starten – lediglich Torwart Sebastian Michelis und Defensivmann Steven Kirsch spielten bereits in der vergangenen Spielzeit für die Habinghorster.

Kampfbahn Habichthorst VfB Habinghorst Rewe Recklinghauser Straße

Kampfbahn Habichthorst VfB Habinghorst Rewe Recklinghauser Straße Oskar Neubauer

Spaß, Fairplay und Teamgeist

werden hier groß geschrieben.

Kontaktiere die Senioren

Pflichtfeld *

  Captcha erneuern  
 

Zufallsbild

IMG-20161105-WA0001.jpg

Copyright © 2013 VfB Habinghorst e.V. 1920

Impressum